Rezension: Storytelling für Unternehmen.

11. 2016
von Kai Fischer
(Kommentare: 0)

Noch ein Buch über Storytelling. Haben wir davon nicht schon genug?

Ja, aber das von Miriam Rupp hat noch gefehlt. Es geht bei ihr nicht um die Frage, warum Storytelling wichtig ist, sondern wie man es wirklich gut macht. Hierfür sichtet sie vieles von dem Material, welches von anderen Autoren schon veröffentlicht wurde. Damit liegt es in diesem Band gesammelt vor und man kann gut mit dem Buch arbeiten.

Wer ist der Held?

Natürlich gibt es bei Miriam Rupp auch die Heldenreise. Was jedoch spannend ist: Sie fragt konkret nach dem Helden. So beschreibt sie, wie Unternehmen als Helden auftreten können, die Mitarbeiter/innen oder auch die Kunden. Und wenn die Unternehmen nicht die Helden sind, welche Rolle haben sie dann?

An dieser Stelle wird es spannend. Denn Miriam Rupp zeigt anschaulich auch anhand von Beispielen, wie unterschiedlich sich Geschichten erzählen lassen und wie die Rollen in den einzelnen Geschichten verteilt werden. Für Unternehmen wie Nonprofit-Organisationen, Stiftungen und Sozialunternehmen bedeutet dies: Sie können sich auf Ebene der erzählten Geschichten ausdifferenzieren und erhalten – je nachdem welche Geschichte sie erzählen – unterschiedliche Rollen und können als Charaktere unterschieden werden.

Geeignet für Einsteiger und Experten

Miriam Rupp legt ein Buch vor, dass sich auch für Einsteiger in die Thematik gut eignet, da sie auf alle wesentlichen Aspekte des Storytelling eingeht und beschreibt, wie Geschichten erzählt werden. Ihre Inhalte veranschaulicht sie durchgängig an Beispielen, sodass sie sich in der Realität wiederfinden lassen. Dadurch erhöht sich das Verständnis und man kann einfacher nachvollziehen, wie die jeweiligen Geschichten wirken.

Für Experten ist das Buch ebenfalls geeignet, da man an vielen Stellen neue Aspekte kennenlernt und Anregungen erhält. Wer sein Fundraising oder seine Marke weiter entwickeln will, sollte in das Buch von Miriam Rupp schauen. Es wird sich lohnen.

Weitere Informationen zum Buch gibt es beim Verlag und auf amazon.

Zurück

Einen Kommentar schreiben