Erzählen im Fundraising mit starken Charakteren

Menschen, die sich für Notleidende engagieren, sind faszinierend. Doch meistens sind diese Akteure zu bescheiden, um von ihrem großen persönlichen Einsatz zu berichten. Sie stellen lieber die Betroffenen in den Fokus. Doch ist genau dies einer der Gründe, warum in Deutschland immer weniger Menschen spenden. Weil ihnen die emotionale Beziehung zu den Organisationen fehlt.

Beispiele: In der letzten Woche führt mich das Mailing einer großen Organisation in die Welt eines Mädchens ein, das unter ärmlichen Bedingungen aufwächst und nicht in die Schule gehen kann. Die Bilder zeigen eine wirklich empörende Situation. Ebenso wie die in dem Brief einer anderen Organisation, der vom unermesslichen Leid der Nutztiere berichtet.

Ein Muster fällt mir auf: Diese Mailings appellieren an meine Solidarität mit Menschen und Tieren in einer akuten Notsituation. Sie verpflichten mich auf diese starke Norm. Spende ich, genüge ich dieser Norm. Allerdings: Den Namen der Hilfsorganisation habe ich bereits kurz nach meiner Überweisung vergessen. Weil ich dem Mädchen etwas Gutes getan habe – nicht der Organisation.

Die spannende Frage lautet daher: Wie können Organisationen, Stiftungen und Sozialunternehmen eine nachhaltige Beziehung zu Spendern aufbauen – und sich in deren Gedächtnis verankern?

Unser Tipp: Erzählen Sie Geschichten, in deren Zentrum starke Charaktere stehen. Spannende Protagonisten, die im Herzen der Organisation wirken. Denn diese werden bisher entweder überhaupt nicht benannt – oder bleiben blass. Doch die Empfänger Ihrer Mailings können zu genau diesen Menschen eine emotionale Beziehung aufbauen; denn sie sind das Fleisch und Blut der Organisation. An sie erinnert man sich und erzählt von ihnen im Freundeskreis. So entsteht eine wirkliche Bindung, die über die einmalige Spende hinausreicht.

In dem zweitägigen Workshop wollen wir andere als die üblichen Geschichten ausprobieren. Wir setzen bei den starken Charakteren in den Organisationen an, erforschen deren Gründe zum Handeln und bauen hieraus Geschichten. Anschließend integrieren wir das Fundraising, überlegen, an welchen Stellen wir Geschichten unterbrechen und welche Rolle Förder/innen übernehmen können.

Ziele des Workshops

In dem Workshop lernen Sie einen neuen Ansatz des Erzählens im Fundraising kennen und erarbeiten sich einen Zugang für Ihre Organisationen, Stiftungen bzw. Sozialunternehmen. Dieser bildet den Ausgangspunkt, um eine neue Erzählung auszuprobieren und erste Erfahrungen zu sammeln.

Inhalte des Workshops

  • Im Workshop werden folgende Inhalte bearbeitet:
  • Geschichten im Fundraising – was funktioniert wie?
  • Starke Charaktere identifizieren und erzählen
  • Aufbau von Geschichten mit starken Charakteren
  • Fundraising mit starken Charakteren und die Rolle der Förder/innen

Methoden

In diesem Workshop sollen erste Geschichten entwickelt und erprobt werden. Gemeinsam erarbeiten wir starke Charaktere und erste Ansätze für Geschichten. Ergänzt wird der Erzählworkshop mit kurzen Intros der Referenten, Beispielen sowie der Reflexion eigener Erfahrungen.

Referenten

Volker Höinghaus, Hamburg

Gelernter Journalist. Nach Redaktionsstationen in Bielefeld und Berlin Gründung eines Büros für Unternehmens-Kommunikation: Konzepte + Texte für Werbung, PR, interne Kommunikation sowie Fundraising; (Ko-)Autor und Ghostwriter von Büchern rund um Imageaufbau und Markenbildung.

„Ich wünsche mir eine Welt, in der sich jede und jeder als handelndes Subjekt wahrnimmt, das die Stimme erheben kann und durch seine Handlungen für sich sowie andere positive Veränderungen herbeiführen kann. Richtig kräftig werden diese Stimmen, sobald sie verbunden mit ihrem Namen genannt werden. So entstehen inspirierende Vorbilder. Seien wir alle einander solche Vorbilder.“

Dr. Kai Fischer

Eine nachhaltig finanzierte Zivilgesellschaft, die die Welt ein Stück besser macht und ohne Ausbeutung und Selbstausbeutung auskommt, ist die Mission von Dr. Kai Fischer. Als gelernter Soziologe und Kulturwissenschaftler weiß er um die Bedeutung von Geschichten für Menschen und menschliche Motivationen. Seit mehr als 20 Jahre berät Dr. Fischer im Fundraising, entwickelt mit seinen Kunden Strategien, Geschichten und Narrrative.

Ablauf des Workshops

Tag 1
10:00  Willkommen und Vorstellungen
10:30 Geschichten im Fundraising – wie sie funktionieren und woran sie scheitern
11:30 Kaffeepause
11:45 Starke Charaktere – was zeichnet sie aus?
13:00 Mittagspause
14:00 Arbeitsphase 1: Starke Charaktere entwickeln
15:30 Kaffeepause
16:00 Arbeitsphase 2: Geschichte mit starkem Charakter
17:30 Ende Tag 1

Tag 2
09:00  Geschichten erzählen – Vortrag und Reflexion
10:30  Kaffeepause
11:00 Arbeitsphase 3: Weitere Charaktere – wer tritt noch auf?
12:30 Mittagspause
13:30 Intro: Erzählungen und Fundraising
14:00 Arbeitsphase 4: Erzählungen im Fundraising mit starken Charakteren
15:30 Kaffeepause
16:00 Fundraising-Geschichten erzählen
17:00 Abschluss
17:30 Schluss

Ort und Termin

Der zweitägige Workshop findet am 25. und 26. April 2019 in Hamburg statt.

Kosten

Für 2 Tage Workshop inklusive Pausengetränken und Arbeitsmaterialien kostet der Workshop 600,00 € inkl. MwSt.

Frühbucher-Rabatt: Melden Sie sich bis zum 18.04.2019 für den Workshop an, erhalten Sie 50 € Rabatt.

Teilnahmebedingungen

Unsere Teilnahmebedingungen finden Sie hier ...

 

Anmeldung Workshop "Erzählen im Fundraising mit starken Charakteren"

Teilnahmebedingungen*

* Pflichtfeld