Adrian Teetz: Krisenmanagement. Rational entscheiden – Entschlossen handeln – klar kommunizieren

Rezension

Alle Fundraiserinnen und Fundraiser wissen: Kommunikationskrisen kommen regelmäßig vor. Nicht nur zu Weihnachten werden gerne Fundraising-Praktiken skandalisiert. Kritik und Krisen können sich auch an anderen Themen ansetzen, wie nicht zuletzt vor zwei Jahren die deutschen Bischöfe erfahren mussten, als der Missbrauch-Skandal endlich öffentlich wurde.

Aber wie soll man adäquat auf Krisen reagieren? Was ist die richtige Strategie? Wie soll man sich auf eine Kommunikationskrise vorbereiten? Das sind Fragen, denen Adrian Teetz in seinem Buch nachgeht. Einer seiner Ausgangspunkte ist die vielen von uns noch gut im Gedächtnis gebliebene Krise von Unicef vor einigen Jahren. An diesem Beispiel erarbeitet Teetz mögliche Handlungsoptionen und stellt sie dem tatsächlichen Ablauf gegenüber. So kann er zeigen, wo typische Fehler in der Kommunikation gemacht wurden und wie sie verhindert werden könnten.

Rechtzeitig Planung hilft

Für die betroffenen Organisationen sind Kommunikationskrisen in den meisten Fällen unvorhersehbar – auch wenn eine realistische Planung zeigen kann, wo die Schwachstellen bestehen. Diese zu erkennen und sich rechtzeitig auf mögliche Krisen vorzubereiten – Krisenstäbe definieren und Abläufe festlegen – helfen in einer hochdynamischen Situation, die Übersicht zu bewahren und richtig zu reagieren. Denn Vorbereitung hilft, Krisen ohne große Folgen zu überstehen.

Wie verhalten sich Medien?

In einer Krise muss schnell und vor allen Dingen richtig reagiert werden. Deshalb enthält das Buch auch viele Hinweise, wie sich Medien und die Netzgemeinde im Falle einer Krise verhalten. Durch ein besseres Verständnis des Resonanzbodens der Krise fällt es einfacher, richtige und adäquate Entscheidungen zu treffen, um die Krise nicht noch weiter anzufeuern – mit entsprechend dramatischen Folgen, wie nicht nur die Unicef-Krise gezeigt hat.

Allen Fundraiserinnen und Fundraisern sowie allen Kommunikationsverantwortlichen und deren Vorgesetzen ist das Buch von Teetz dringend ans Herz gelegt. Sich rechtzeitig auf Kommunikationskrisen vorzubereiten und sich in einer Krise richtig zu verhalten, kann für das Überleben der betroffenen Organisationen entscheidend sein.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bestellung haben Sie bei amazon:

Adrian Teetz: Krisenmanagement. Rational entscheiden – Entschlossen handeln – klar kommunizieren. Stuttgart, 2012. Preis: 39,95 € 

Stephanie Harm & Dr. Kai Fischer

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Publikationen zum Thema

Buch

Mission Based Fundraising

Auch interessant:

Neue Spender*innen zu gewinnen, ist eine zentrale Aufgabe im Fundraising. Was zu beachten ist, um die „richtigen“ Spender*innen gewinnen zu können, zeigen wir in unserem aktuellen White Paper.

Neue Zahlen zeigen: Das Volumen der Spenden steigt, gleichzeitig nimmt die Zahl der Spendenden weiter ab – besonders in der Gruppe der über 70-jährigen. Mit möglichen Folgen beschäftigt sich Kai Fischer.

Stärkere Fokussierung auf die eigenen Förder*innen ist das Gebot der Stunde. Wie Sie dies in drei Schritten erreichen können, erklärt Dr. Kai Fischer.

Spenderbindung

Mehr

erfahren!

Warum gehen Spender wieder verloren?

Was nutzt es, wenn Sie immer wieder neue Spender/innen gewinnen und diese dann schnell wieder verloren gehen?

Deshalb spielt bei einem nachhaltig erfolgreichen Fundraising die Bindung der Spender/innen eine große Rolle.

Spenderbindung mit Mission Based Consulting

Strategie

Mehr

erfahren!

Grundlage für jeden Erfolg: eine stringente Strategie

Grundlage für jeden Erfolg ist eine stringente Strategie. Wenn Sie wissen, wer Ihnen warum spendet und wie Sie diese Person erreichen können, steht Ihrem Erfolg nichts mehr im Wege.

Die Entwicklung von Fundraising-Strategien spielt in unserer Beratung eine wichtige Rolle.

Strategie im Fundraising mit Mission Based Consulting

Neuspendergewinnung

Mehr

erfahren!

Neuspendergewinnung ist ein zentrales Thema.

Ob Menschen andere Schwerpunkte in ihrem Leben setzen, sich umorientieren oder versterben – es gibt eine Reihe von Gründen, warum sich Menschen entscheiden, nicht mehr zu spenden.

Um die Anzahl der Spenden konstant zu halten, kommt kaum eine Organisation um die Gewinnung neuer Spender/innen herum.

Neuspendergewinnung mit Mission Based Consulting