Christian Gahrmann: Strategisches Fundraising

Für Sie gelesen

Wie stellen sich Ökonomen Fundraising vor? Das kann man in der Dissertation von Christian Gahrmann studieren.

Um es gleich vorweg zu sagen: Christian Gahrmann ist ein gutes Buch gelungen. Er geht das Thema „Fundraising“ sehr gründlich an und fragt nach den strategischen Implikationen und dem Planungsprozess, ohne welchen erfolgreiches Fundraising deutlich weniger erfolgreich wäre. Dabei deckt er viele Felder ab, die für eine Strategiebildung notwendig sind: Er beschreibt den Markt, das Umfeld und seine Teilnehmer genauso wie die Möglichkeiten, die einzelne Organisationen haben, sich hier zu positionieren.

Dabei ist sein Blick der eines Ökonomen, der den Blick auf ein neues Feld richtet. Was erscheint, ist das, was ein Ökonom sieht – nämlich einen Markt auf welchen sich verschiedene Akteure tummeln und die Einzelne dazu zwingen, sich strategisch zu verhalten. Was aber, wenn es sich um gar keinen Markt handelt? Denn auf einem Markt tauschen zwei Akteure gleichzeitig Leistungen aus – etwas, dass es so im Fundraising, wo Spenden einseitig Leistungen sind – gar nicht gibt. Andere Wissenschaften nennen diese Form des Austausches übrigens „Gaben“.

Damit erscheint der Blick von Gahrmann etwas zu eng. Denn Gaben schaffen Beziehungen, etwas wozu Strategie nicht unbedingt passt. Denn sich strategisch in Beziehungen verhalten, ist häufig schon der erste Schritt des Scheiterns. Wer will schon in Beziehungen hineinmanövriert werden, um zum Spenden gebracht zu werden?

Bezeichnenderweise fehlen Gahrmann Konzepte wie „Mission“ und „Vision“ als Grundlage einer erfolgreichen Positionierung. Hier müsste er sich auf die qualitativen Aspekte von Fundraising einlassen – jenseits seines ökonomischen Blickwinkels. Und es fehlt leider auch die Auseinandersetzung mit den strategischen Empfehlungen von Mal Warwick. Dies mit aufzunehmen, hätte dem Buch gut getan.

Gahrmanns Buch ist also allen zu empfehlen, die sich für einen engen betriebswirtschaftlichen Fokus auf Fundraising interessieren. Leider ist nicht ausgeschlossen, dass dieser Blickwinkel so eng ist, dass wichtige Aspekte, die mit Fundraising zu tun haben, aus dem Blick fallen und sich hinterher negativ bemerkbar machen.

Christian Gahrmann: Strategisches Fundraising, Wiesbaden 2012. Preis: 59,95 €.

Stephanie Harm & Dr. Kai Fischer

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Publikationen zum Thema

Buch

Mission Based Fundraising

Auch interessant:

Loyale Förder*innen, die sich langfristig binden sind die Voraussetzung für nachhaltig erfolgreiches Fundraising. Wie komplex die Frage nach der Bindung ist, zeigt Dr. Kai Fischer in seiner aktuellen Kolumne.

Nachhaltig erfolgreiches Fundraising basiert auf langfristigen Beziehungen. Was dies für die Auswahl von Kennziffern bedeutet und warum der Lifetime Value entscheidend ist, zeigt Kai Fischer in dieser Kolumne.

Der Strategie-Prozess beim WWF zeigt exemplarisch, wie sich ein Mission-based Fundraising umsetzen lässt. Welche Erfahrungen dabei gemacht wurden, beschreibt Dr. Kai Fischer.

Spenderbindung

Mehr

erfahren!

Warum gehen Spender wieder verloren?

Was nutzt es, wenn Sie immer wieder neue Spender/innen gewinnen und diese dann schnell wieder verloren gehen?

Deshalb spielt bei einem nachhaltig erfolgreichen Fundraising die Bindung der Spender/innen eine große Rolle.

Spenderbindung mit Mission Based Consulting

Strategie

Mehr

erfahren!

Grundlage für jeden Erfolg: eine stringente Strategie

Grundlage für jeden Erfolg ist eine stringente Strategie. Wenn Sie wissen, wer Ihnen warum spendet und wie Sie diese Person erreichen können, steht Ihrem Erfolg nichts mehr im Wege.

Die Entwicklung von Fundraising-Strategien spielt in unserer Beratung eine wichtige Rolle.

Strategie im Fundraising mit Mission Based Consulting

Neuspendergewinnung

Mehr

erfahren!

Neuspendergewinnung ist ein zentrales Thema.

Ob Menschen andere Schwerpunkte in ihrem Leben setzen, sich umorientieren oder versterben – es gibt eine Reihe von Gründen, warum sich Menschen entscheiden, nicht mehr zu spenden.

Um die Anzahl der Spenden konstant zu halten, kommt kaum eine Organisation um die Gewinnung neuer Spender/innen herum.

Neuspendergewinnung mit Mission Based Consulting